Yanis Varoufakis u.a.: „Retreat into the cocoon of our nation-states or surrender to the Brussels democracy-free zone. There must be another course. And there is!“

Morgen (Di., d. 9. Feb.) wollen Yanis Varoufakis u.a. in Berlin eine „Democracy in Europe Movement 2025“ gründen. Das entsprechende Manifest ist bereits fertig und seit Samstag [1] veröffentlicht:

 

The EU will be democratised. Or it will disintegrate!

http://www.diem25.org/assets/documents/diem25_english_long.pdf

 


Tagsüber sollen morgen mehrere Diskussionsrunden mit riesigen, sehr männer-lastigen Podien im Roten Salon der Volksbühne stattfinden:

http://www.transform-network.net/calendar/calendar-2016/news/detail/Calendar/-bc82e69929.html

und am Abend wird eine Veranstaltung im Großen Haus der Volksbühne stattfinden:

https://www.volksbuehne-berlin.de/praxis/diem_25/,

die auch als Livestream im internet übertragen werden wird:

http://www.volksbuehne-berlin.de/livestream

Über die kapitalistische Produktionsweise wird in dem Manifest nicht mehr gesagt als: „Democracy is essential for limiting capitalism’s worst, self-destructive drives and opening up a window onto new vistas of social harmony and sustainable development.“ „Demokratie“ wird als Patentrezept angeboten: „One simple, radical idea is the motivating force behind DiEM25: Democratise Europe!“ – und mit „Europe“ ist die EU gemeint („For the EU will either be democratised or it will disintegrate!“) und nicht deren Ersetzung durch etwas Anderes (etwa: Vereinigte sozialistische Staaten von Europa).

[1] http://www.thetoc.gr/eng/politics/article/yanis-varoufakis-diem-25-political-manifesto-is-online (6.2.: „Three days before its programmed official launch, Democracy In Europe Movement 25, Yanis Varoufakis‘ new pan-European political platform, has been launched online.“)